Fabrik Küchen - wohnen · kochen · leben

Pflegeanleitung

Mit guter Pflege sieht Ihre Küche immer aus wie neu und Sie haben länger Freude daran!

Selbstverständlich soll Ihre neue Einbauküche genau in Form und Funktion Ihren Vorstellungen entsprechen, aber die Material-Ausführung ist ein ebenso wichtiger Punkt, den Sie berücksichtigen sollten.
Für unterschiedliche Materialien ist eine unterschiedliche Pflege wichtig.

Hier unsere Pflege Anleitungen:

Fronten aus Kunststoff

Die Kunststoff-Oberflächen lassen sich mit handelsüblichen Reinigungsmitteln (keine Scheuermittel) bequem reinigen. Die Reinigungsmittel sind mit Wasser zu verdünnen und mit einem sauberen Tuch aufzutragen. Das Abwischen mit klarem Wasser sollte unter Verwendung eines lederartigen Tuches oder Haushalts-Papiertüchern erfolgen, anschließend trockenreiben.
Die Verwendung von Nitro- oder Kunstharz-Verdünnungen (auch Reiniger auf Nitrobasis) sowie von scheuernden Putzmitteln ist zu unterlassen!

Fronten aus Massiv- oder Echtholz-Funier

Zur Pflege der Echtholz-Oberfläche genügt es, die Fronten mit einem feuchten Ledertuch, ohne Reinigungsmittel, abzureiben. Das anschließende Trockenreiben kann mit Haushalts-Papiertüchern erfolgen.
Die Verwendung salmiakhaltiger Reiniger sowie Nitro- und Kunstharz-Verdünnung (auch Reiniger auf Nitrobasis) ist zu unterlassen!
Da es sich bei Echtholz um einen lebendigen Werkstoff handelt, sollte es nicht extrem feuchter oder trockener Luft ausgesetzt werden. Bei Nichtbeachtung kann Holz, trotz widerstandsfähigem Oberflächenschutz, in Bewegung geraten, d.h. es schwindet oder quillt. Das verarbeitete Holz ist auf übliche Luftfeuchtigkeit von 45 bis 75 Prozent (Hygrometer-Messung) abgestimmt. Bei einer zu hohen Luftfeuchte sollte die Isolierung der Außenwände sowie die Belüftung des Raumes überprüft werden.
Wasserverdampfer an Heizkörpern schaffen z.B. Abhilfe bei trockener Luft.
Da Holz ein gewachsenes Naturprodukt ist, sind Farb- und Strukturunterschiede möglich. Selbst unterschiedlicher Lichteinfall kann beim selben Holz eine scheinbare Veränderung im Aussehen bewirken. Unterschiedliche Licht- bzw. Sonneneinwirkungen führen außerdem im Laufe der Jahre zu Farbveränderungen.

Fronten mit Strukturlack

Die PUR-Strukturlacke erfüllen die Anforderungen nach DIN 68861. Bei der Lackierung lagern sich einige Farbpigmente auf der Oberfläche ab, diese bleiben bei der ersten Reinigung am Putztuch haften.
Grundsätzlich darf eine Reinigung nur mit weichen Tüchern erfolgen. Zur Unterstützung dürfen nur sehr milde Spülmittel benutzt werden, dabei darf das Tuch nur feucht sein. Eine Reinigung mit Scheuermitteln bzw. mit agressiven Haushaltsreinigern muss unter allen Umständen vermieden werden, da es hierdurch zu Schäden an der Lackoberfläche kommen kann.

Fronten mit Hochglanzlack

Die PUR-Farblacke erfüllen die Anforderungen nach DIN 68861. Grundsätzlich darf eine Reinigung nur mit weichen Tüchern erfolgen. Zur Unterstützung dürfen nur sehr milde Spülmittel benutzt werden, dabei darf das Tuch nur feucht sein. Eine Reinigung mit Scheuermitteln bzw. mit agressiven Haushaltsreinigern muss unter allen Umständen vermieden werden, da es hierdurch zu Schäden an der Lackoberfläche kommen
kann.

Arbeitsplatten aus Kunststoff

Arbeitsplatten lassen sich mit den im Haushalt üblichen Reinigungsmittel (ausgenommen Scheuermittel) problemlos reinigen. Das Abstellen von heißen Töpfen direkt vom Herd auf die Arbeitsplatte ist zu vermeiden (Hitzebeständigkeit nach DIN 16926).

5 Jahre Gewährleistung der Fa. Stoermer

Die Fa. Störmer GmbH & Co.KG gewährt eine über die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche hinausgehende fünfjährige Gewährleistungsfrist. Diese Werksgarantie gilt auf alle hergestellten Küchenmöbelteile hinsichtlich der Qualität und der Funktionsfähigkeit.

Ausgeschlossen sind:

  • Mängel, die durch unsachgemäße Montage oder Reinigung und Pflege der Küchenmöbel entstehen.
  • Mängel, die durch sachfremden Umgang mit Wasser bzw. Feuchtigkeit oder Hitzeeinwirkung entstehen. Insbesondere gilt dies im Bereich von Elektro- /Gasgeräten sowie Einbauspülen.
  • Veränderungen, die aufgrund der physikalischen Eigenschaften des Naturproduktes Holz hinsichtlich der Farbe und der Struktur zwangsläufig auftreten.

Von der Gewährleistung ausgenommen sind Handelswaren, d.h. von nicht bei Störmer hergestellten Artikeln, wie z.B. Elektrogeräte, Spülen, Armaturen, Fronten ect. Hier gilt die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren oder die jeweilige Gewährleistung der Hersteller.

Weiterhin sind von der Gewährleistung die im Zusammenhang mit Planung und Einbau entstehenden Dienstleistungen ausgenommen.

Die Kundendienstbearbeitung erfolgt schnell und unbürokratisch mit dem Ziel, sowohl unsere Kunden als auch deren Endkunden umgehend zufrieden zu stellen. Wir ersparen Ihnen und uns die genaue Überprüfung eines Gewährleistungsfalles und vertrauen Ihnen als unserem Kunden, daß ein solcher Gewährleistungsfall tatsächlich vorliegt und Sie gesetzliche Überprüfungs- und Rügeobliegenheiten erfüllt haben. Im Gegenzug liegt die Entscheidung über Art, Umfang und Ausführung der durchzuführenden Mängelbeseitigung in unserem Ermessen.

Die Gewährleistung beinhaltet die Lieferung von Neuteilen, jedoch nicht deren Einbau und Montage bei Ihnen.
Die Neulieferung umfasst nach unserer Wahl den kostenlosen Austausch der beanstandeten Teile mit Original-Ersatzteilen und mit gleichwertigen Materialien, wenn die Originalartikel nicht mehr
verfügbar sind. Eine Nachkaufgarantie für ausgelaufene Modelle oder Dekore können wir leider nicht geben.

Das Gewährleistungsrecht erlischt bei eigenmächtigen Eingriffen des Endkunden. Die Ausübung des Gewährleistungsrechtes hat keine Verlängerung der Gewährleistungsfrist für eventuell weitere Mängel an der gesamten Küche oder Mängel an den im Wege des Austausches neu gelieferten Teilen zu Folge. Die Montage- und Einbaukosten gehen zu Lasten des Bestellers. Beginn der
Gewährleistungsfrist ist der Zeitpunkt der Auslieferung der Küche an den Händler.

Wir sind sicher, daß mit dieser Art der Kundendienstbearbeitung auch Ihren Interessen weitestgehend gedient ist und Sie diese Abweichung von den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen gerne in Anspruch nehmen. Anderenfalls bleiben die gesetzlichen Bestimmungen selbstverständlich beiderseits unberührt.